Besuchen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Unser Youtube Channel
Motorradreisen rm-reiseteam: 16 Tage lang die USA und Kanada entdecken mit der Alaska Motorradtour - geführte Motorradreisen in die USA vom rm-Motorradreisen - jetzt buchen!

Ihr wünscht eine persönliche Beratung?
Ruft uns einfach an unter +49 (0)4542 / 82 65 01
Wir beraten euch gern!

USA Motorradreisen - Alaska

USA Motorradreisen - Schon die geografische Einordnung lässt einiges erwarten: Alaska ist der nördlichste und der westlichste Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika sowie die größte Exklave der Erde. Teile Alaskas sind gleichzeitig auch die geographisch östlichsten Gebiete der USA. Nicht ohne Grund trägt der 49. Staat der USA den Beinamen Last Frontier ("Letzte Grenze"). Hier einzutauchen heißt, in eine andere Welt zu reisen, einsamer, spektakulärer und mit einer Geschichte voller Abenteuer.

Unsere 16-tägige Motorradtour durch Alaska und den Yukon - mit insgesamt 13 Fahrtagen - führt über die entlegensten Straßen der USA und Kanadas von Anchorage nach Valdez, wo es z.B. die Möglichkeit gibt bei einer Bootstour auf dem Prinz William Sound die imposanten Gletscher zu bestaunen, die hier ins Meer "kalben".
Weiter geht es in die Goldgräber-Hochburg Dawson City und nach Whitehorse. Namen wie "Top of the World-Highway" lassen Motorradfahrer-Herzen höher schlagen. Zum Abschluss der Tour kommt Ihr in den Denali Nationalpark und zum Denali (ehem. Mount McKinley), dem höchsten Berg der USA.

 

Ablauf USA Motorradreisen - Alaska

Tag 1, 06. Juli 2023: Deutschland - Anchorage.
Flug nach Anchorage. Transfer ins Hotel und Welcome-Drink.

Tag 2, 07. Juli 2023: Anchorage - Palmer, 140 Meilen.
Motorradübernahme. Bei schönem Wetter erwartet Euch bereits heute schon eine kleine "Herausforderung": Die Fahrt auf einem kleinen, unbefestigten und zum Teil nicht asphaltierten Sträßchen über den 1148 m hohen Hatcher Pass. Übernachtung in gemütlichen Blockhütten.

Tag 3, 08. Juli 2023: Palmer - Valdez, 280 Meilen.
Ihr fahrt über die Panoramastraße Glenn Highway mit Ausblicken in die nahe Gletscherwelt.

Tag 4, 09. Juli 2023: Valdez.
Heute habt Ihr einen Tag zur freien Verfügung. Macht einen Ausflug auf eigene Faust, z.B. eine Bootsfahrt auf dem Prince William Sound. Mit etwas Glück bekommt Ihr hier kalbende Gletscher vor die Linse!

Tag 5, 10. Juli 2023: Valdez - Tok, 250 Meilen.
Eine spektakuläre Fahrt über den Thompson Pass in die „Schweiz Alaskas” steht bevor!

Tag 6, 11. Juli 2023: Tok - Dawson City, 185 Meilen.
Die Fahrt über den Top of the World Highway ist ein weiteres Highlight der Tour. Ihr überquert die höchstgelegene Grenze zwischen USA und Kanada.

Tag 7, 12. Juli 2023: Dawson City.
Dawson City - zur freien Verfügung. Lasst Euch vom Charme des alten Goldgräber-Städtchens einfangen!

Tag 8, 13. Juli 2023: Dawson  City - Whitehorse, 330 Meilen.
Es geht über den berühmten Klondike Highway, der im 19. Jahrhundert tausende Goldgräber nach Dawson City brachte.

Tag 9, 14. Juli 2023: Whitehorse - Haines Junction, 100-200 Meilen*).
Von Whitehorse gibt es noch einen schönen Loop via Jakes Corner und Carcross zu fahren, bevor es anschließend in den einmaligen Kluane Nationalpark weiter geht.
*) 280 Meilen sollte die Autofähre Skagway-Haines im Sommer 2023 wieder tagsüber verkehren.

Tag 10, 15. Juli 2023: Haines Jct - Tok, 290 Meilen.
Es geht wieder über die Grenze nach Alaska.

Tag 11, 16. Juli 2023: Tok - Fairbanks, 200 Meilen.
Allein die Fahrt auf dem Richardson Highway, der ersten Straße Alaskas, ist ein Erlebnis. Ein Besuch beim Weihnachtsmann in North Pole steht noch an, bevor Ihr nach Fairbanks kommt, auch das "Tor zur Arktis" genannt.

Tag 12, 17. Juli 2023: Fairbanks - Denali Nationalpark, 120 Meilen.
Am Vormittag bleibt Euch noch etwas Zeit die Stadt zu erkunden. Mittags brecht Ihr zum Denali National Park auf.

Tag 13, 18. Juli 2023: Denali Nationalpark.
Ihr erkundet heute den Park. Natürlich habt Ihr hier auch die Möglichkeit für einen Rundflug zum Mount Denali (ehem. Mount McKinley), mit 6194 m der höchste Berg Nordamerikas.

Tag 14, 19. Juli 2023: Denali Nationalpark - Anchorage, 240 Meilen.
Weiterfahrt entlang des Parks zurück nach Anchorage, wo Ihr am späten Nachmittag Ihre Motorräder wieder abgebt.

Tag 15, 20. Juli 2023: Anchorage - Deutschland.
Rückflug / individuelle Heimreise.

Tag 16, 21. Juli 2023: Ankunft in Deutschland.
Anschlussflug / individuelle Heimreise.

Versicherung

Kfz-Zusatz-Versicherung

Eine Versicherung zur Reduzierung des Selbstbehalts auf 0 Euro, die für EU-Bürger gilt, ist im Reisepreis bereits enthalten.
 

Reiserücktritts-/Reiseabbruch-Versicherung

optional pro Fahrer und Beifahrer:
Preise auf Anfrage,
abhängig vom Reisepreis!

Im Preis enthalten

  • Geführte Gruppenereise mit Driver Guide
  • Flüge Frankfurt - Anchorage hin / rück mit Condor, andere Airlines und Abflughäfen auf Anfrage
  • 15 Übernachtungen in guten bis sehr guten Hotels, Lodges, Cabins und Motels
  • 13 Tage Motorradmiete inkl. unbegrenzter Freimeilen, Haftpflicht- und Vollkasko-VS sowie Diebstahl-VS
  • Zusatzversicherung für EU-Bürger zur Reduzierung des Selbstbehalts auf 0,- EUR.
  • Transfer Flughafen - Hotel - Flughafen (bei gebuchtem Flug über rm-Motorradreisen)
  • Transfer Hotel - Vermietstation - Hotel
  • deutschsprachiger rm-Reiseleiter im Van mit Gepäcktransport
  • Kartenmaterial und Tourbook

Hinweis:

Eine Kaution in Höhe von 4.000 USD je Mietmotorrad muss bei Übergabe durch eine Kreditkarte gestellt werden.

Hinweise

Reiseleiter:

Unser Reiseleiter fährt das Begleitfahrzeug und nicht der Gruppe vorneweg, er bleibt jedoch immer bei der Gruppe. Die Teilnehmer erhalten ein Tourbook.

Mindestalter:

25 Jahre. Alle aufgeführten Motorräder dürfen nur mit dem uneingeschränkten Führerschein der Klasse A gefahren werden.
Allerdings ist diese Tour nur erfahrenen Motorradfahrern zu empfehlen!

Verlängerungsmöglichkeiten

Sprecht uns gerne an, wenn Ihr eine Verlängerung vor Ort möchtet.

Hinweis

Diese Motorradreise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen in der Regel leider nicht machbar. Bitte lassen Sie sich von uns beraten, ob eine andere Reise für Sie besser passen könnte oder ob wir diese Reise für Ihre spezifische Mobilitätseinschränkung abwandeln können.

Kommentare (Das sagen unsere Teilnehmer)

"Reindert hat mehr für uns gemacht, als zu erwarten war! Alles hat bestens geklappt."

Hans Rudolf M.

"Es war eine tolle Reise und wie immer voller Einsatz von Reindert"

Lothar H.

"Mit den Reiseunterlagen waren wir sehr zufrieden, auf das wesentliche fokusiert und Reindert`s Zusammenfassung war super! Die Option des "Economy-Ugpgrades" mit mehr Beinfreiheit haben wir sehr geschätzt. Reindert ist ein äußerst angenehmener Reiseleiter mit einer perfekten Mischung aus Fürsorglichkeit und sehr diskret, er lässt einem den Freiraum, den wir uns für so eine Reise wünschen. Unsere Miet-Motorräder waren perfekt gewartet, inkl. der Reifen!! Die Umgebung in Haines Junction war sehr schön, da wären wir gerne länger im Hotel geblieben. In Valdez waren die Zimmer etwas "abgewohnt" und ziemlich lärmig. Die Tagesetappen waren sehr gut gewählt, auch von den Distanzen. Es wäre schön eine Möglichkeit zu finden über den White Pass nach Skagway-Haines-Haines Junction zu fahren. Eine unvergessliche Reise, bei der alles gestimmt hat. Herzlichen Dank!"

Willy & Gabriela S.

"Unser Reiseleiter Reindert Dirksen war kompetent, freundlich, um Klärung aller Fragen und Sonderwünsche sehr bemüht, ohne Abstriche "1+". Alle Unterkünfte waren super."

Eva G.

"Grandiose Landschaft, schnuckelige Orte und nette Leute. Rein war spitze!"

Winfried M.

Keine aktuellen Reisetermine