Motorradreisen rm-reiseteam: Von Marrakech in 10 Tagen durch Marokko touren - geführte Motorradreisen in Marokko vom rm- reiseteam - jetzt buchen!

Sie wünschen eine persönliche Beratung?
Rufen Sie uns einfach an unter +49 (0)2238 / 9298-88
Wir beraten Sie gern!

Motorradtouren Afrika - Marokko Grüner Orient

Motorradtouren Marokko - auch unsere dritte Motorradtour durch einen Teil Marokkos wurde von unserem Marokko-Experten entwickelt und durch unseren Reiseleiter Reindert getestet. Auch auf dieser Tour wird er die Teilnehmer auf dem Motorrad begleiten.

Höhepunkte dieser Motorradreise sind die Fahrt durch den mittleren Atlas. Außerdem besuchen Sie die Königsstadt Fes und erkunden die Mittelmeerküste in der Umgebung des andalusische angehauchten Chefchaouen.

Ablauf Motorradtouren Afrika - Marokko Grüner Orient

Tag 1: Individueller Flug nach Marrakech.
Transfer vom Flughafen zur Unterkunft. Je nach Ankunft bleibt Zeit für eine kurze Erkundung der Stadt. Zentrum von Marrakech ist der berühmte Gauklerplatz Jemaa el Fna.

Tag 2: Marrakech – Bin el Ouidane, 200 km.
 Am Morgen Übernahme der Motorräder. Die heutige Etappe führt auf kleinen, wenig befahrenen Straßen bis zum Stausee Bin el Ouidane. Dieser liegt wunderschön eingebettet in den Hängen des Mittleren Atlas.

Tag 3: Bin el Ouidane – Azrou, 260 km.
Durch die Berge und Wälder des Mittleren Atlas fahren Sie nach Azrou. Sie durchqueren typische Zedernwälder, in denen die bekannten Berberaffen heimisch sind.  

Tag 4: Azrou - Fes, 110 km.
Via Ifrane - einer der wenigen Wintersportorte Marokkos - kommen Sie heute nach Fes. Ein Stadtführer bringt Ihnen diese eindrucksvolle Stadt näher. Die Medina Fes el-Bali ist der besterhaltene Altstadtbezirk des Landes und beherbergt viele historische Gebäude. Besonders eindrucksvoll ist das Gerberviertel.

Tag 5: Fes - Chefchaouen, 260 km.
Die Straße zieht sich durch die schöne Gebirgslandschaft des Rif bis auf eine Höhe von 1600 Meter. In Chefchaouen tauchen Sie ein in die kleinen Gassen der Altstadt. Die am Berghang gelegenen, weiß getünchten Häuser mit blauen Türen sorgen für ein besonderes Ambiente.

Tag 6: Chefchaouen - Ausflug ans Mittelmeer, 280 km.
Heute unternehmen Sie einen Ausflug entlang der Mittelmeerküste nach El Jebha, einem kleinen ursprünglichen Fischerort an der Mittelmeerküste. Kleine Bauernhöfe, Wacholder-, Feigen- und Lorbeerbäume sowie Wiesen und Felder säumen den Weg bis Sie die Küstenstraße erreichen.

Tag 7: Chefchaouen – Volubilis, 200 km
Durch die Wälder des Rif und entlang eines Flusslaufes fahren Sie über eine landschaftlich schöne Strecke nach Ouazzane und weiter nach Volubilis. Dort können Sie die Ausgrabungen der römischen Ruinenstadt Volubilis besichtigen. Ab Ende des 19. Jahrhunderts legten französische Archäologen die größte und eindrucksvollste Ausgrabungsfläche des Landes frei. Heute sind einige Bauwerke wie Säulen und Mauerteile restauriert.     

Tag 8: Volubilis – Ouzoud, 370 km.
Hinter Meknes verlassen Sie die Hauptroute und kommen über Khemisset in den kleinen Gebirgszug des Zair Zaiane, ein sehr ursprünglicher und von Touristen kaum frequentierter Landstrich. Am Nachmittag fahren Sie durch die Beni Amar Ebene wieder hinauf in den Atlas zu den Wasserfällen von Ouzoud.

Tag 9: Ouzoud – Marrakech, 160 km.   
Rückfahrt in die „Perle des Südens“, wie Marrakech liebevoll genannt wird. Sie geben die Motorräder zurück. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung und kann für eine weitere Erkundung der Altstadt oder einen Hamambesuch genutzt werden. Am Abend erleben Sie noch einmal die einzigartige Stimmung auf dem Jemaa el Fna.

Tag 10: Marrakech - Abreise
Transfer zum Flughafen und individueller Rückflug.

Versicherung

Flüge

mit Lufthansa (Direktflug), Swiss, TAP, Iberia oder anderen Airlines zwischen 250 und 600 Euro - abhängig vom Buchungszeitpunkt.
Buchung erfolgt nach Preisrücksprache. 

Reiserücktritts-/Reiseabbruch-Versicherung

optional pro Fahrer und Beifahrer:
Preise auf Anfrage; abhängig vom Reisepreis!

Kfz-Zusatz-Versicherung

Da es in Marokko keine Vollkasko-Versicherung gibt, kann man bei dieser Tour keine zusätzliche Kfz-Versicherung abschliessen.

Im Preis enthalten

  • diverse Transfers (Flughafen, wenn der Flug über das rm-reiseteam gebucht wird, Vermietstation)
  • 8 Tage Motorradmiete inkl. unbegrenzter Freikilometer und Teilkasko-/Haftpflicht-VS
  • 9 Übernachtungen in sehr schönen, landestypischen Hotels und Gasthäusern, viele mit
    Pool, alle Zimmer verfügen über Du/Bad, WC
  • 9 x Frühstück und 9 x Abendessen
  • Begleitfahrzeug für das Gepäck
  • Eintrittsgelder
  • Stadtführung in Fes
  • Kartenmaterial und Tourbook
  • deutschsprachiger rm-Reiseleiter

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
maximal: 10 Motorräder

Hinweise

Reiseleiter:

Unser Reiseleiter begleitet die Gruppe ebenfalls mit dem Motorrad und fährt denen voraus, die das möchten. Bei alternativen Sand- oder Schotterpisten fährt unser Guide mit denen, die gerne diese Pistenabschnitte fahren möchten. Die übrigen Teilnehmer der Gruppe fahren dann auf diesen kürzeren Abschnitten ohne Guide auf der asphaltierten Strecke. Das Begleitfahrzeug fährt ebenfalls die asphaltierte Strecke.

Kommentare (Das sagen unsere Teilnehmer)

"Wie immer war ich mit Reindert als Tourguide sehr zufrieden. Die Motorräder kann ich für weitere Marokko-Touren nur empfehlen. Alle Hotels waren gut bis sehr gut."

Lothar H.

"Reindert hat sich sehr professionell und fürsorglich bei meinem Unfall um mich gekümmert. habe mich gut aufgehoben gefühlt. Ein Lob auf den sehr ruhigen und fürsorglichen Nurretin (Mechaniker, der die Tour auch begleitet)."

Ingrid W.

"Reindert ist sehr sympathisch, der richtige Mann am richtigen Ort! Jeder konnte sich entsprechende Strecken aussuchen, für mich war die Extremstrecke die Beste."

Hans B.

"Immer wieder gerne. Reindert kümmert sich hervorragend, geht auf die Bedürfnisse jedes Teilnehmers ein und ist bestens vorbereitet. Die Pisten waren teilweise sehr anstrengend für Sozia, nur machbar mit erfahrenem Fahrer (eingespieltes Team Fahrer & Sozia)."

Karl-Heinz P.

"Reindert war wie immer souverän, freundlich und kompetent. Man fühlt sich gut aufgehoben. Wir haben viel gesehen, die Aufteilung zwischen Off-Road und Straße ist gelungen."

Uwe B.

Aktuelle Reisetermine