Motorradreisen rm-reiseteam: Wales in 12 Tagen mit unserer Motorradtour auf der kurvigen Küstenstraße - geführte Motorradreisen in England vom rm-reiseteam - jetzt buchen!

Sie wünschen eine persönliche Beratung?
Rufen Sie uns einfach an unter +49 (0)2238 / 9298-88
Wir beraten Sie gern!

Motorradtouren Wales und Cornwall

Motorradtour Südengland und Wales - Wussten Sie, dass sich Sir Hillary, der Erstbesteiger des Mount Everest in Wales auf seine Himalaya-Expedition vorbereitet hat? Schon verwunderlich, wenn man bedenkt, dass die Berge hier eher an den Schwarzwald als an 8000er erinnern. Doch der Snowdonia National Park hat es wettermäßig in sich, so dass Sie in den Tälern das schönste Wetter haben können und auf dem Gipfel des Mount Snowdow eisige Temperaturen herrschen.

Aber dort oben sind wir ja auch nicht mit unseren Motorrädern unterwegs. Denn ansonsten ist das Klima in Wales sehr mild, dem Golfstrom sei Dank! Palmen wachsen an der Küste und Weinanbaugebiete gibt es im Landesinneren. Auf den Straßen in Wales ist es eher einsam, die so genannten "single roads" kann man meist ganz alleine genießen. Und immer wieder trifft man auf verfallene Burgen und Klosteranlagen.


Vorher besuchen Sie noch mit uns Cornwall, eine Grafschaft im idyllischen Südengland gelegen, auch bekannt durch die vielen Bücher von Rosamunde Pilcher und deren Verfilmungen. Vom Golfstrom erwärmt, ist die Halbinsel das ideale Revier für Motorradreisen - und das Motorradfahren um Land's End, entlang der kilometer langen Sandstrände hat was...

Zum Abschluss der Tour gibt es noch ein kulturelles Highlight: Stratford upon Avon.

Ablauf Motorradtouren Wales und Cornwall

Tag 1: Eigene Anreise nach Hoek van Holland/NL und Fährüberfahrt nach England
Treffen der Gruppe mit Ihrem Reiseleiter im Fährhafen gegen 20 Uhr. Abfahrt der Fähre um 22 Uhr.
Abendessen auf der Fähre und Übernachtung in Aussenkabinen mit Meerblick.

Tag 2: Harwich - Canterbury, 145 Meilen.
Am Morgen Ankunft mit der Fähre in Harwich. Fahrt in den Südosten in die Grafschaft Kent. Nachmittags Besichtigungstour und Übernachtung in Canterbury, dem Sitz des Oberhauptes der anglikanischen Kirche. Die Kathedrale gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Tag 3: Canterbury - Portsmouth, 160 Meilen.
Durch Ortschaften, die wie Puppenstuben anmuten, kommen Sie in nach Brighton, nicht nur das bekannteste Seebad in Südengland sondern auch das skurrilste! In Arundel treffen Sie auf eines der besterhaltenen Schlösser des Mittelalters.

Tag 4: Portsmouth - zur freien Verfügung
Die Altstadt von Portsmouth gehört zu den Sehenswürdigkeiten der Südküste. Unter anderem können Sie sich die Victory, Admiral Nelson's Flaggschiff, das hier vor Anker liegt anschauen. Oder Sie unternehmen einen Ausflug auf die vorgelagerte Isle of Wight.

Tag 5: Portsmouth - Postbridge im Dartmoor Nationalpark, 165 Meilen.
Sie durchfahren den New Forest National Park, wo Sie noch auf Wildpferde treffen. Die Küstenstraße westwärts bringt sie duch zu den Gärten von Abbotbury, die einen Besuch lohnen. Sie übernachten im Dartmoor National Park

Tag 6: Postbridge - Mousehole/Cornwall, 110 Meilen.
Über kaum eine Gegend gibt es so viele Gruselgeschichten zu berichten, wie über den heute zu durchquerenden Dartmoor National Park - eine Hügellandschaft aus Moor und Heide. Am dessen Südende verläuft die Grenze zur Grafschaft Cornwall. Rund um Falmouth liegen einige derer schönsten Gärten.

Tag 7: Cornwall - ein Tag zum Genießen
Die Perle des südlichen Cornwalls ist Penzance's vorgelagerte Inselfeste St. Michael's Mount - das englische Pendant zu Frankreichs Mont St. Michel -, zu der Sie bei Niedrigwasser laufen und sonst per Bootchen rüber kommen. Am Nachmittag empfiehlt sich die Runde um Land's End, dem Ende der englischen Welt...

Tag 8: Mousehole - Barnstaple, 125 Meilen
Newquay hat einen der schönsten Sandstrände und die höchsten Wellen vorzuweisen und lockt damit jedes Jahr Zehntausende von Surfern in den Ort. Und in Tintagel, inmitten faszinierender Klippenlandschaft gelegen, wird durch das gleichnamige Schloss die Artussage wieder lebendig.

Tag 9: Barnstaple - Crickhowell, 160 Meilen.
Sie durchfahren den idyllisch gelegene Exmore National, eine sanft geschwungene Hügellandschaft. Nach Überquerung des Bristol Channels kommen Sie nach Wales.

Tag 10: Rundtour durch den Brecon Beacons National Park, 130 Meilen.
Eine Rundtour entlang der Flüsschens Wye und dem River Usk führt Sie über wunderschöne Motorradsträßchen durch den Park.

Tag 11: Crickhowell - Betws-y-Coed, 160 Meilen.
Die sanften Höhenzüge der Cambrian Mountains warten auf Sie. Im Snowdonia National Park wird es dann rauer, die Straßen erinnern an unsere Alpenstraßen.

Tag 12: Rundtour durch den Snowdonia National Park, 150 Meilen.
Eine Runde um den Mount Snowdon, mit 1058 Metern der höchste Berg in Wales, ist Pflicht. Hier trainieren sogar Himalaya-Expeditionen. Auch das viktorianische Seebad Llandudno ist einen Besuch wert.

Tag 13: Betws-y-Coed - Stratford-upon-Avon, 150 Meilen
Sie verlassen Wales und übernachten in dem zauberhaften Städtchen Stradford-upon-Avon, berühmt auch als Geburtsort von William Shakespeare. Das Cottage, in dem er geborgen wurde kann auch besichtigt werden.

Tag 14: Stratford-upon-Avon - Harwich, 160 Meilen / Fähre nach Hoek van Holland
Am Vormittag bleibt noch Zeit, sich die alten Fachwerkhäuser im Zentrum der Stadt anzuschauen.
Ihre Fähre startet erst abends um 23 Uhr zurück nach Hoek van Holland.

Tag 15: Ankunft am Morgen in Hoek van Holland

Versicherung

Reiserücktritts-/Reiseabbruch-Versicherung

optional pro Fahrer und Beifahrer:
Preise auf Anfrage,
abhängig vom Reisepreis!

Im Preis enthalten

  • 12 Übernachtungen in teils sehr schönen, individuellen 3-4-Sterne Hotels, teils mit Pool, Sauna und Whirlpool. Die Zimmer sind alle komfortabel ausgestattet mit Dusche/Bad/WC inkl. Fön, mit Kabel-TV.
  • 2 x Frühstück, 10 x Halbpension (Frühstück u. Abendessen),
  • 2 x Übernachtungen auf der StenaLine-Fähre  Hoek van Holland/NL - Harwich - Hoek van Holland/NL in Außenkabinen mit Dusche/WC, jeweils inkl.
  • 2 x Frühstück und 2 x Abendessen auf der Fähre
  • Begrüßungs- und Abschiedsgetränk
  • Kartenmaterial mit eingezeichneten Routen
  • Tourbuch
  • rm-Reiseleiter
  • Reisepreis-Sicherungsschein gemäß § 651 k des BGB

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen

Maximum: 8 Motorräder

Hinweise

Reiseleiter:

Unser Reiseleiter begleitet die Gruppe ebenfalls mit dem Motorrad. Diejenigen, die nicht in der Gruppe fahren möchten, können die vorgeschlagenen Strecken auch individuell gestalten – Sie erhalten hierfür detailliertes Kartenmaterial mit den eingezeichneten Routen.

Hinweis:

Für diese Tour sollten Sie ausreichend Fahrerfahrung besitzen.

Kommentare (Das sagen unsere Teilnehmer)

"Die Reiseunterlagen waren sehr gut, ausführliche Details mit vielen Tipps. Mit den Außenkabinen der Stena Lines waren wir sehr zufrieden, auch das Essen war sehr gut. Eine sehr schöne Zusammenstellung der Route, abseits der Hauptstraßen mit vielen Highlights."

Birgit & Wilfried S.

"Die Unterlagen die wir vor der Reise erhalten haben waren sehr gut. Mit der Reiseroute waren wir sehr zufrieden, das einzige Problem, aufgrund der Single Roads blieb weniger Zeit zur Entspannung. Mit der Reiseleitung waren wir ebenfalls sehr zufrieden, nach einem Unfall wurden wir bestens betreut, einfach super, Danke!"

Uschi B. & Eckart L.

"Die Reiseunterlagen waren super zur Vorbereitung, hilfreich vor Ort. Mit den Kabinen und dem Restaurant der Stena Line waren wir sehr zufrieden. Die Reiseleitung war super geduldig und professionell."

Erich & Marlene B.

Aktuelle Reisetermine

  • 22.05.2019 - 05.06.2019
    Alle Preise verstehen sich pro Person im Doppelzimmer!

    Fahrer(in) / eigenes Motorrad

    3660 EUR

    Beifahrer(in)

    3530 EUR

    EZ-Zuschlag

    880 EUR

    Anmeldeschluss: 31. März 2019

    online anmelden