Besuchen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Unser Youtube Channel
Motorradreisen rm-reiseteam: Melbourne - Perth - besonderes Highlight: die Great Ocean Road - geführte Motorradreisen in Australien vom rm-reiseteam - jetzt buchen!

Sie wünschen eine persönliche Beratung?
Rufen Sie uns einfach an unter +49 (0)2238 / 9298-88
Wir beraten Sie gern!

Motorradtour Westaustralien

Motorradtouren Australien - Kaum zu glauben, dass der westlichste der sechs Bundesstaaten - Western Australia - noch ein relativ unentdecktes Motorrad-Reiseland ist! Auch dieser Staat ist so groß, dass man nicht all seine Schönheiten in einer einzigen Tour abfahren kann. So fangen wir mit unserer neuen Tour mit dem südlichen Teil an: In knapp vier Wochen Von Melbourne nach Perth, größtenteils entlang der Küste! 

Gleich zu Beginn der Tour gibt es ein erstes Highlight der Tour: Drei Tage über die Great Ocean Road. In Adelaide verbringen wir zwei Nächte, um diese sehenswerten Städte ein bisschen kennenzulernen. Von Adelaide geht es dann für eine Übernachtung in die Weinregion um das Barossa Valley, inklusive einem Abendessen auf einem Weingut. Anschließend fahren wir noch für zwei Nächte ins Outback in den Ikara Flinders National Park - wie man liest, einer der schönsten Flecken Australiens… Übernachten werden wir dort „unter freien Himmel“ bzw. in luxuriös ausgestatteten Zelten (glamping...). Im Anschluss wird's abenteuerlich, denn wir begeben uns in die Nullabor Ebene (eine Kargwüste) und fahren fünf Tage über den Eyre Highway (1.600 km) – laut einhelliger Meinung, ein Highlight für Motorradfahrer. In diesen fünf Tagen werden wir die längsten Tagesetappen von 400 bis 500 km pro Tag zurücklegen - wegen der gut ausgebauten Straßen aber kein Problem. Dafür gibt es anschließend in Esperance eine dreitägige Erholung, unter anderem mit einem Bootausflug in das mit 105 kleinen Inseln entstandene Recherche Archipel (inkl. Schnorchel Möglichkeit).

Für die letzten vier Tage wird es wieder gemütlich, unter anderem auch mit einer Doppelübernachtung in der Weinregion Margret River, wo wir für einen Tag die Motorräder ruhen lassen und stattdessen mit einem privaten Bus drei Weingüter (alle inklusive Verkostung) und eine heimische Brauerei besuchen. Zum Abschluss bleiben wir dann noch drei Tage in Perth, inklusive einem Tagesausflug nach Rottnest Island, Heimat der Quokkas - die vorwitzigen Minikängurus.

Wer anschließend noch Lust hat, dem bieten wir ab Perth eine viertägige (Flug-)Verlängerung in Exmouth/Ningaloo Reef an. Das, an der Nordwestküste Australiens gelegene Korollanriff ist ein UNESCO-Welterbe, das direkt vom Strand aus per Schnorchel erkundet werden kann.

Ablauf Motorradtour Westaustralien

Tag 1: Flug nach Melbourne.
Linienflug mit Qatar Airways am Vormittag ab Frankfurt via Doha nach Melbourne. Flüge ab Zürich/Schweiz und andere Länder auf Anfrage.

Tag 2: Melbourne
Ankunft in Melbourne am Nachmittag. Transfer ins Hotel. Am Abend Zusammenkunft der Gruppe zu einem Welcome Drink sowie einem ersten Informationsgespräch mit unserem Reiseleiter.

Tag 3: Melbourne.
Am Vormittag unternehmen Sie einen Stadtrundgang "auf eigene Faust", unser Tourhotel befindet sich im Zentrum von Melbourne, womit alle interessanten "locations" fußläufig erreichbar sind.

Tag 4: Melbourne - Apollo Bay, 180 km.
Am Morgen Übernahme der Motorräder und Start Ihrer Motorradreise mit der Fahrt über die Great Ocean Road, eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Beim Besuch des Otway Nat'l Park sehen Sie dann auch mit etwas Glück Koalas!

Tag 5: Apollo Bay - Port Campell, 120 km.
Der heutige Tag gehört den Genießern und Fotografen! Jede Stichstraße führt Sie zu atemberaubenden Aussichtspunkten. Die "Twelve Apostels", bizarre Felsformationen im Meer, sind eines der meistfotografierten Motive Australiens.

Tag 6: Port Campell
Cruisen Sie heute nochmals von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt, oder bewundern Sie bei einem Rundflug die Zwölf Apostel aus der Vogelperspektive.

Tag 7: Port Campell - Robe, 390 km.
Unterwegs besuchen Sie das hübsche Hafenstädtchen Port Fairy und beobachten, wie die Fischer ihre Fang an Krebsen abladen.
Ebenfalls ein bezauberndes Fischerdorf ist Ihr heutiges Etappenziel Robe, an der Limestone Coast.

Tag 8: Robe Adelaide, 390 km.
Auf einer weiteren knapp fünfstündige Fahrt cruisen Sie über den Princess Highway, auf den ersten 160 km weiter entlang der Küste. In Wellington geht es für 20 Minuten auf eine Fähre über den Murray River, die Grenze zwischen Victoria und South Australia.

Tag 9: Adelaide
Die Haupt­stadt des Bundes­staates Süda­us­tralien zählt laut Lonely Planet zu den Top-Ten-Städten der Welt, in keiner Stadt Australiens wird mehr gefeiert als hier. So findet auch während unseres Aufenthaltes in der Stadt der "Desert Mob", eine der wichtigsten Aboriginal Kunst- und Kulturveranstaltungen statt. Außerdem ist der Adelaide Central Market die beste Adresse um lokale Weine zu kosten und auf kulinarische Entdeckungstour zu gehen...

Tag 10: Adelaide - Claire Valley, 150 km.
Sie kommen heute durch Barossa Valley, eine der Weinregionen, die zu den besten der Welt gehören. Ein Besuch des Chateau Tanunda ist eingeplant... Im Weinanbaugebiet von Claire Valley, mit mehr als 40 Winzern und Heimat des australischen Riesling übernachten Sie.

Tag 11: Claire Valley - Ikara Flinders Range National Park/Outback, 300 km.
Es geht ins Outback! Der 950km² große Ikara Flinders Range Nat'l Park gilt unter den Australien Insidern als einer der schönsten Orte des 5. Kontinents. Die Straße ist bis zu unserem Camp geteert. Für die nächsten zwei Tage übernachten Sie in luxuriösen Zelten (neudeutsch: glamping...)!

Tag 12: Ikara Flinders Range National Park
Sie haben einen Tag Zeit, den Park offroad (auf festen Pisten) oder aus der Luft zu erkunden. Der Wilpena Pound, ein natürliches Amphitheater aus rotem Gestein ist auch über komfortable Wanderwege zu besichtigen.

Tag 13: Flinders Range - Port Lincoln, 500 km.
Ein erster langer Fahrtag steht an! Bevor wir uns auf den 1675 km langen Eyre Highway durch die Nullabor Plain/Ebene begeben, machen wir noch den Abstecher an die Südspitze von Südaustralien, um am nächsten Tag von dort entlang der Küste auf den Highway zu fahren. Unterwegs kommen Sie durch einige hübsche Örtchen.

Tag 14: Port Lincoln - Ceduna, 400 km.
Die nächsten vier Tage geht es durch Australiens Karst-Wüste Nullabor Plain. Erleben sie die Weite des riesigen australischen Outbacks! Null arbor bedeutet auf lateinisch "keine Bäume", was allerdings so nicht ganz stimmt! Genauso wenig, dass einem auf der Strecke keine anderen Fahrzeuge begegnen! Denn es ist die einzige Verbindungsstrecke zwischen Süd- und Westaustralien!

Tag 15: Ceduna - Eucla, 500 km.
In Penong treffen Sie auf ein Freilicht- Windmühlenmuseum mit Dutzenden von altmodischen Windmühlen - mitten im "nirgendwo"... In Head of Bight können Sie von der Aussichtsplattform mit etwas Glück Southern Right Wales/Südliche Glattwale sehen, die hier in der Bucht von Mitte Mai bis Ende Oktober überwintern und kalben. Anschließend hängen Sie im Nullabor Roadhouse etas ab.... Der Eucla Nationalpark ist bekannt für seine riesigen Sand- und Wanderdünen.

Tag 16: Eucla - Balladonia, 520 km.
Unterwegs werden Ihnen wilde  Kamele, Kängurus und Emus (Vorsicht in der Dämmerung) begegnen und sogar Weltraumschrott entdecken, der auf die Erde gefallen ist. Am Mundrabilla Roadhouse wurde Australiens größter Meteorit gefunden.

Tag 17: Balladonia - Esperance, 420 km,
Noch 220 km bis Norseman, wo der berühmte Eyre Highway endet. Wir fahren nun wieder nach Süden an die Küste in das hübsche Örtchen Esperance, wo das Goldene Outback auf den südlichen Ozean und eine Reise atemberaubender weißer Sandstrände trifft. Außerdem liegt Esperance im Recherche-Archipel - vor Ort als Bay of Isles bekannt - mit einer Gruppe von 105 Inseln vor der Haustür und fünf umliegenden Nationalparks.

Tag 18 Esperance:
Die Motorräder bleiben heute Vormittag stehen und wir unternehmen einen halbtäigen Bootsausflug, mit Schnorchelmöglichkeiten. Am Nachmittag lohnt sich der Ausflug zum nur 8 km entfernten Pink Lake, ein kleiner Salzsee, dessen Wasser früher durch biologische Pigmente rosa schien, heute aber blau-violett ist. Danach empfehlen wir die Weiterfahrt zum Strand der 10 Mile Lagoon und später via Observatory Point zurück nach Esperance - eine knappe 40 km-Runde.

Tag 19 Esperance/Cape Le Grand Nationalpark, 150 km:
Der Tag kann für einen Ausflug in den nahe gelegenen Cape Le Grand Nationalpark genutzt werden, bekannt für seine atemberaubende Landschaft und seine idyllischen Strände, wo selbst Kängurus ein Sonnenbad nehmen... Im Frühling (also während unserer Tour) erstrahlt der Park zusätzlich durch die Fülle an Wildblumen!

Tag 20: Esperance - Albany, 490 km,
Ein letzter langer Fahrtag nach Albany steht an. Die Strecke führt durch den Stirling Range National Park, ebenfalls bekannt für seine überwältigende Vielfalt an Wildblumen.

Tag 21: Albany
Im Zentrum von Albany haben Sie im Heritage Park einen großartigen Ausblick auf die Bucht, wo sich von Mai bis November Buckel- und Glattwale tummeln. Danach empfehlen wir Ihnen den 20 km-Abstecher in den Torndirrup National Park nach Frenchman Bay, wo Sie eine alte Walfang-Station besuchen können.

Tag 22: Albany - Margaret River, 370 km
Es geht an die Westküste Australiens nach Margaret River, die Heimat einiger der bemerkenswertesten Weine Australiens und spektakulärer Weinberge.

Tag 23: Margret River
Das Motorrad bleibt heute wieder einmal stehen, denn wir haben für Sie eine ganztägige Tour mit vielen Highlights gebucht: Im Laufe des Tages besuchen Sie drei Weinkellereien und verkosten einige unglaubliche Weine von angesehenen und preisgekrönten Weingütern. Dann ist es Zeit für ein entspannendes Mittagessen und ein reinigendes Bier in einer lokalen Boutique-Brauerei. Anschließend werden Sie einige lokale Produkte probieren: Käse bei der Margaret River Dairy Company, Olivenöl und Gewürze bei Olio Bello und Schokolade bei der beliebten Margaret River Chocolate Company.

Tag 24: Margret River - Perth, 290 km.
Ihre letzte Fahretappe steht an, von Margaret River immer entlang der Westküste hoch nach Perth. wo Sie am späten Nachmittag die Motorräder abgeben.

Tag 25: Perth
Am Vormittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Swan River in Perths Hafenviertel Fremantle - oder Freo, wie die Einheimischen es nennen. In den verwinkelten Straßen aus der Kolonialzeit treffen Sie auf kunstsinnige, schrullige Einheimische, die Straßenkunst und Essen im Freien lieben. Während der Bootsfahrt sehen Sie einige Sehenswürdigkeiten von Perth, die man nur vom Fluß aus sehen kann.

Tag 26: Perth / Ausflug nach Rottnest Island
Der Ausflug auf die nur 19 Kilometer (12 Meilen) vor der Küste von Perth gelegene Insel Rottnest Island gehört zu einem "must do" beim Besuch von Perth. Die Insel ist mit einer kurzen Fährfahrt vom Festland aus zu erreichen und autofrei. Dieses Naturschutzgebiet bietet eine Fülle einzigartiger Flora und Fauna, darunter spektakuläre Meeresbewohner und natürlich die liebenswerten Quokka. Wir werden mit dem Rottnest Eco Express die Insel umrunden, ein unterhaltsames und spannendes Erlebnis. Alternativ kann auch eine "whale watching"-Tour gebucht werden, da sich von September bis November in den dortigen Gewässern die Buckelwale tummeln.

Tag 27: Rückflug von Perth
Sie haben heute nochmals den ganzen Tag Zeit, sich in Perth oder Fremantle auf eigene Faust zu erkunden, da Ihr Flug nach Hause (via Dohar) erst am späten Abend los geht.*)

Tag 28: Ankunft in Deutschland (bzw. Schweiz oder Österreich)
Ankunft am Nachmittag und individuelle Heimreise

 

*) Es sei denn Sie haben die Verlängerungsmöglichkeit zum Ningaloo Reef gebucht!?
Etwa 1.200 Kilometer/Zwei Flugstunden nördlich von Perth befindet sich das Ningaloo-Riff. Das bis zu 200m an die Küste reichende Riff wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Exmouth ist der Ausgangspunkt für verschiedene Ausflüge zum Riff. Die auffälligsten Besucher von Ningaloo sind die Walhaie (von März bis August). Es handelt sich um eine der weltweit größten Ansammlungen dieser Art.

Tag 27: Perth - Exmouth/Ningaloo Reef
Am Vormittag Transfer zum Flughafen und 2-stüngdiger Flug nach Learmonth. Anschließend privater Transfer nach Exmouth in unser gebuchtes 4*-Strandhotel.

Tag 28+29: Aufenthalt in Exmouth / Ningaloo Reef
Buchen Sie einen halbtägigen oder ganztägigen Kajak und Schnorchelausflug in die Lagunen des Ningaloo Reefs. Am nächsten Tag können Sie sich dann noch auf das Abenteuer "Schwimmen mit Mantaroche oder Schildkröten begeben.

Tag 30: Rückflug nach Perth bzw nach Deutschland/Schweiz etc
Ihr Rückflug zurück nach Perth erfolgt am Nachmittag, der Rückflug nach Europa bzw zu Ihrem gebuchten Abflughafen am Abend.

Tag 31: Ankunft am Nachmittag

Versicherung

Kfz-Zusatz-Versicherung

zur Reduzierung des Selbstbehalts auf 0 Euro und Erhöhung des Deckungsbeitrages um 2 Mio Euro
im Reisepreise inklusive!
 

Reiserücktritts-/Reiseabbruch-Versicherung

optional pro Fahrer und Beifahrer:
Preise auf Anfrage,
abhängig vom Reisepreis!

Im Preis enthalten

• Linienflug mit Qatar Airways von Frankfurt via Doha nach Melbourne und zurück von Perth
• AUS-Flughafen-Transfers (bei Gruppenflug)
• Transfers Hotel - Vermietstation - Hotel
• 21 Tage Motorradmiete inkl. unbegrenzter Freikilometer, Vollkasko- u. Diebstahl-VS.
  Der Selbstbehalt von 4000 AU$ - 5000 AU$ wird durch inkludierte Zusatz-VS rückerstattet.
• Kfz-Zusatz-Versicherung zur Reduzierung des Selbstbehalts auf 0 Euro und Erhöhung der Haftpflicht-Deckungssumme um 2 Mio Euro.
• 25 Übernachtungen in meist sehr schönen Motels oder Hotels, 3 - 4 Sterne
• zusätzlichem Tageszimmer am Abflugtag im Hotel in Perth
• 22x Frühstück
• 2x Abendessen während dem Glamping im Flinders Range Park
• 1x Abendessen auf einem Weingut in Clare Valley
• 2x Mittagessen während den Ausflügen
• Halbtägiger Bootsausflug in das Recherche Archipel bei Esperance
• Tagesausflug mit verschiendenen Weinproben in Margret River, inklusive Mittagessen
• River Swan Bootstour nach Fremantel
• Ausflug nach Rottnest Island inklusive Mittagessen
• Begleitfahrzeug für das Gepäck
• Kartenmaterial und Tourbook
• deutschsprachiger rm-Reiseleiter
• Reisepreis-Sicherungsschein gem. § 651k BGB

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen

Hinweise

In Australien herrscht Linksverkehr!

Reiseleiter:

Unser Reiseleiter begleitet die Gruppe mit dem Gepäckfahrzeug und er fährt nicht vorneweg. Die Teilnehmer fahren tagsüber in Kleingruppen von zwei bis vier Motorrädern und können sich damit den Tag nach ihren Fahr- und Pausen-Gewohnheiten gestalten. Sie erhalten hierfür ein ausführliches Tourbook und viele Extra-Informationen vom Reiseleiter bei der täglichen Etappenbesprechung.

Mindestalter:

25 Jahre

Führerschein:

Alle aufgeführten Motorräder dürfen nur mit dem uneingeschränkten Führerschein der Klasse 1 gebucht werden.

Klima in Australien:

Im Norden suptropisches Wetter, im Süden gemäßigtes Klima. Die Jahreszeiten sind entgegengesetzt zu den unseren: Von Dezember bis Februar herrscht in Australien Sommer und die Temperaturen belaufen sich auf durchschnittliche 22°-28° Celsius.

Verlängerungen

Jegliche Art der Verlängerung können gebucht werden - sprechen Sie uns an!

Aktuelle Reisetermine